Willkommen in der Tabletop Werkstatt

Hier findet ihr viele meiner Projekte in Wort und Bild. Werde versuchen meine unzähligen Projekte hier auf einen Blick zu präsentieren und halbwegs aktuell zu bleiben!
Have fun!!

Samstag, 28. Februar 2015

Rückkehr zur Isla de la Muerte! Der Kult zeigt sich, der dritte Mann und allerlei Philosophisches

Es war wieder einmal soweit und der Hobbyraum mit dem neuen Tisch sah mehr Vorkommnisse im Greebooter's Fate Universum. Die Neuheiten geben sich ja schon die Klinke in die Hand und so konnte die Isla de la Muerte diesmal Tonis Kult begrüßen der gegen Steves neue Piraten antrat. Da wir alle noch keine praktische Erfahrung mit dem Kult hatten ließen wir es eher gemütlich angehen.

Die Ausgangslage war klar, Dezette hatte nach dem letzten Gefecht noch in letzter Sekunde ihren Heiltrank geschluckt und sich in die Hütte verkrochen, in später Stunde schnappte sie sich ein Ruderboot und kam nach einer Kraftanstrengung halb hinüber im nächsten Piratennest an und konnte eine neue Crew anheuern mit der sie auf die Insel zurückkehrte. Dort stellte sie fest dass zwar keine Spur der Bruderschaft mehr zu finden war (wie üblich...) dafür aber seltsame Gestalten durch den Wald trollten, in der Nähe der neuen Siedlung...dem musste auf den Grund gegangen werden.

In der Folge entwickelte sich ein reger Schlagabtausch im Wald hinter der Siedlung wo man einmal dem Kult genau auf die Finger sehen konnte. Toni hatte eine Bande mit die ohne harte Kerle auskommen wollte und dann auch musste, er konzentrierte sich einmal auf die Sansame und Loas und das war uns allen sehr recht. Das Glück ist oft ein Vogerl und die beiden Banden neutralisierten sich bis in Runde in excellenter Manier. Nur zum Vergleich, in Runde 5 war letztes Mal von meiner Bande nicht mehr wirklich viel da.

Zwar hatte der Kult ein Übergewicht an Miniaturen aber die Piraten diesmal ein Übergewicht an fetter Stärke in Form allerlei Schießprügel und grober Keulen. Das machte sich irgendwann bemerkbar und der Kult hatte kaum mehr etwas entgegenzusetzen....Eugen war aber doch so lästig dass meine Dezette wieder ganz schlecht aussahe, eventuell war der halt auch noch nicht so gut nach der Begegnung mit der Bruderschaft. Die Piraten waren also angeschlagen, ihre Chefin wieder reif fürs Krankenbett, der Kult trat nach Verlust seiner Gefolgsleute den Rückzug an.

Wir waren uns einig dass beim Kult natürlich noch viel Potential ist und ehrlicherweise klappte nach der Phase der Neutralisierung für Toni danach nicht mehr viel. Ich finde die EInstellung es langsam anzugehen und zu Lernen vom Toni hier super und auch dem Spiel förderlich.

Der "dritte Mann", das war diesmal ich und ich habe viele Fotos gemacht, nachgeschlagen und viel gelernt. Nach dem Spiel auch eine sehr intensive und amicale Diskussion was so das Hobby ausmacht und was nicht und wir kamen zum Schluss dass sich schon was "rühren" muss in heftigeren und in kleineren Dosen. Für jahrelange Spiele mit den immer selben Minis eignen wir uns wohl nicht. Man braucht ein wenig die Herausforderung, man muss ein wenig am Ball bleiben und man darf sich auch an und ab was Neues gönnen, das gibt dem ganzen ein wenig Würze.

Dahingegehend freuen wir uns natürlich auch auf die neuen Jungs von denen ich bereits gehört habe. Armins Piratengobbos sind im Fertigwerden!!!!! Den Kult haben wir schon gesehen. Die extrem begabte Anna (aka Piratenbraut vom Steve) hat Gefallen daran gefunden die wunderbar stylischen Piraten zu pinseln, da kommt sicher auch noch mehr.....me gusta (auch wenn das jetzt eventuell nicht ganz korrekt ist...lol.....)

Hier zum Bilderreigen!

Die Piraten halten ein Palaver, Dezette zeigt schon einmal an wo es langgeht...den Hund lassen sie aber zurück.


Seltsames geht im Wald vor oder sollte man sagen "Sansamiges"?

...schlurf....schlurf....

Was macht ein Puppenspieler auf meiner Insel?? Ich bin mehr als verwirrt.

Jetzt reden die immer noch! Geht wohl schon die Biddel voll Rum um.

DIe Piratenbande, 350 Dublonen, alle bis an die Zähne bewaffnet....

Der Kult, da tut sich dann bereits mehr, auch die Loas sind links hübsch aufgereiht.

Die Sansame schlurfen vor, hinter ihnen Specialist "Eugen" der alles mit Nadel und Faden zusammen hält...

"schau Püppi...da kommen die echten Piraten..."

EIn Kultist...



Magd mit Mistgabel...oder auch Kultistin genannt...ich mag einfach die Figuren von FBF...die haben einen Charakter den man nicht so schnell findet.

AUf der anderen Seite punkten die Piraten von einer gewissen Lässigkeit und Annas Malkünsten.

Don't mess around with me!!! Mehr Wummen sind in ihrem Fall scheinbar die Option des Tages.

Gefolgsam mit großer Knarre...man beachte das stylisch gestreifte Leiberl..:)

Kokett.....Lady mit Axt und eingebauter Pistole....chopp-chopp....

"I am back!!"

Spieltisch in voller Bereitschaft. es ist angerichtet quasi. Wann ist ein SPielstisch bei einem Skirmish ein guter Tisch? Wenn man die Minis nicht mehr sieht!!! :D

Hier sieht man was abgeht..die Banden nähern sich an und sind auch schon mittendrinnen, der Beschuss der Piraten war aber ineffektiv und die Loas auch mit wenigen Ausnahmen nicht zu wirksam.

Daher ran an den Feind und die Lady zeigt auch gleich wie es so gehen kann wenn man alles auspackt...*hüstel*

Melee!!!!!!!!!!

Keiner mehr da? Damen unter sich, die Arbeit ist getan, zurück zur Schmiede und einen Punsch aufgesetzt!!! Freue mich auf das nächste Mal!!

Kommentare:

  1. Ja wieder mal ein super Bericht Tom! So können die Spiele was :)

    AntwortenLöschen
  2. Danke! Sehe ich auch so, war eine sehr spannende Sache auch wenn es "Nur" eine Art Trainingsspiel, Antastspiel war!! Weiter so und ich freue mich auf mehr total super angemalte Piraten und Piratinnen..:)

    AntwortenLöschen
  3. War natürlich wiedermal super! Ich find das immer so toll, das Spiel dann auf dem Blog nochmal nachzuerleben :-) Danke dafür Tom, dass du dir jedesmal die Arbeit antust. Ich les das total gern und seh mir die Bilder an.

    AntwortenLöschen
  4. Danke für das Lob, sehr motivierend, wärst auch ein guter Lehrer geworden. :) Das Bilder machen ist nicht immer das Problem obwohl ich dann oft darauf vergesse wenn die Schlachten toben. Und bei den Beschreibungen gehe ich mittlerweile eh den Weg des geringeren Widerstandes. Step by step Berichte sind mir ehrlicherweise zu mühsam auch wenn sie gerade für Anfänger sicher sehr nützlich wären.
    Dann bis zum nächsten Mal!

    AntwortenLöschen