Willkommen in der Tabletop Werkstatt

Hier findet ihr viele meiner Projekte in Wort und Bild. Werde versuchen meine unzähligen Projekte hier auf einen Blick zu präsentieren und halbwegs aktuell zu bleiben!
Have fun!!

Dienstag, 3. März 2015

Desaster in der Wüste - Flames of War in der Wüste

Es war wieder einmal soweit und Kumpel Manuel beehrte sein Heimatland und damit auch mich. Wie mittlerweile ein wenig üblich, aber nie verkehrt oder langweilig, machten wir uns ein Spiel aus. Die zwei Themen bei uns sind entweder FoW oder Ringkrieg und nachdem ich schon nicht zum FoW Tag nach Oberndorf konnte, diesmal FoW.

Midwar war auch wieder einmal angesagt weil das nette Wüstengelände wollte bespielt werden und ein klein wenig im Hinterkopf hatte ich natürlich auch ein Folgespiel auf der Platte (davon dann aber in einem anderen Artikel). Manuel kam mit US Paras und ich wollte wieder einmal meine italienischen Keksdosen auspacken und einen auf the fast and the furious machen. Compagnia Carri mit der Unterstützung eines Bersaglieri Platoons und einer Partie Howitzer.

Wir spielten eine defensive Schlacht aus dem Buch, die Paras hatten sich bei einem Dorf vergraben und ich sollte sie verscheuchen. Soweit so gut und alles bene. Ich wusste dass M10 im ambush waren und die sind nicht so der Lieblingsgegner meiner Keksdosen, also einmal ein paar Scenarien im Kopf durchgespielt und auch Zeit spielen war eher nicht so der Fall, wenn alles aus dem delayed reserve am Tisch steht kann ich einpacken.

Also den mutigen Plan gefasst mit den Bersaglieri die INfantrie zu binden und alles was fährt auf die rechte Flanke zu werfen, mit Vollgas durch den Ort und auf das zentrale MO zu...dabei natürlich den ambush rauslocken und darauf hoffen genügend M10 knacken zu können. Tja, soweit der Plan. :)....es kam dann doch leicht anders da die M10 einen recht guten Tag hatten (darf man glaube ich fairerweise sagen ohne den Anschein zu haben zu jammern) und meine Würfe wenn es darauf ankam versagten, wenn man wenig Zeit hat dann kann man sich auch nicht darauf verlassen dass der zehnte Würfelwurf klappt. Letztendlich hätte ich die M10 fünf Mal getroffen gehabt aber entweder die Panzerung hielt grandios oder meine Firepower versagte grandios, 2x aussteigen schaffte ich.....nutzlos. Bald übersäten brennende kleine mutike tanks die rechte Flanke und das war das Ende vom Lied.

Davon einmal abgesehen war es super fein FoW am Tisch zu haben, mit Manuel zu plaudern und ich freue mich auf das nächste Mal...hier ein paar Bilder, ich glaube der Fotograf vor Ort konnte es dann leider nicht mehr übers Herz bringen die brennenden Wracks zu fotographieren. Man möge ihm verzeihen...:)

da stehen die Paras im saftigen grün!! :)

Meine Compagnia Carri beim fotoshooting.....da hatten sie noch gut lachen.

der Tisch mit voller AUfstellung und Werbung für einen Salzburger Gerstensaft.



die amerikanischen Stellungen

geballte Ladung, bereit zum AUsschwärmen



AVANTI!!!!


Den AMbsuh hätten wir planmäßig rausgelockt..:)

Frechheit!! die haben sogar FLieger...

die Sonne geht eh schon unter......den Rest ersparen wir uns....scheinbar...

Kommentare:

  1. Sehr schön das Ihr so viel wieder spielt und auch unterschiedlichste Dinge.

    AntwortenLöschen
  2. ja wir sind oft schon sher multikulti unterwegs.....da wird nicht langweilig muss ich sagen. :)

    AntwortenLöschen