Willkommen in der Tabletop Werkstatt

Hier findet ihr viele meiner Projekte in Wort und Bild. Werde versuchen meine unzähligen Projekte hier auf einen Blick zu präsentieren und halbwegs aktuell zu bleiben!
Have fun!!

Montag, 4. September 2017

Britische Armee für Peninsular / Napoleonics / Kugelhagel

Nach der Fertigstellung der ersten Einheit Artillerie, dachte ich mir dass es Zeit wurde einmal die ganze Armee abzulichten. Ein Teil davon war heuer in Oberndorf bei einer Big Battle Kugelhagel dabei und das war ja so erfreulich, dass Harry, Domenik und ich auszogen um uns dem Thema doch noch zu widmen.
Kugelhagel als System einmal deshalb weil es a) nicht so extrem figurenhungrig ist b) uns in Oberndorf wirklich Spaß gemacht hat und c) es ist recht leicht erhältlich und braucht nicht ständig gespielt werden um im Gedächtnis zu bleiben.

Meine Briten fingen als recht ambitioniertes Projekt an und waren dann ja jahrelang auf Eis. Mittlerweile habe ich wieder gefallen daran gefunden, sage aber gleich dass das kein Projekt ist, das auch Biegen und Brechen abolut akkurat ist was so "alles" betrifft. Ich denke ich bin nahe genug an der Historie dran, was das Spielen dann angeht wird es sicher nicht so sein. Domeniks Franzosen waren überall, Harrys Österreicher eher nicht so oft als Gegner der Briten zu sehen. Außerdem werden spätere Truppen gegen frühere kämpfen und ich bin absolut geneigt mir eine Truppe in indischer Farbgebung zu gönnen, einfach weil mir da ein paar Sachen gefallen. Um mich noch weter in die Pfanne zu werfen, bin ich während des Fotografierens drauf gekommen dass meine wackeren Männer bei den 6 Pfündern zum kleinen Teil unterschiedliche Kopfbedeckungen haben.....das passiert wenn man nebenbei mit dem Junior Tau klebt und malt, über eine Gondorarmee nachdenkt und nicht aufpasst. Tjo.....geht das als Übergangstruppe durch? Weil köpfen ist nicht...*lach*....

Warum stelle ich die Truppe also auf den Blog, warum also? Nun, ich denke es ist auch Zeit zu zeigen dass Napo nicht 100% alles auf Biegen und Brechen genau sein muss und dennoch Spaß machen kann. Es ist unzweifelhaft eine Frage der eigenen Einstellung und der Spielegruppe(n), wie man es handhaben will. Für mich war Napo immer ein Wunschtraum, der kurzfristig doch darunter litt dass der erste Kommentar zu meinen Truppen der war, dass dies und das und Kleinigkeiten nicht korrekt waren. Ja kann man anmerken, muss man aber nicht gleich...

Auch die Qualität der Bemalung ist nicht absolut top, da muss man aufpassen. Ich bin ein sehr, sehr schneller Maler und je dreckiger desto besser und das mache ich oft auch recht gut. Bei Napo ist das nicht immer so leicht, natürlich kann man eine schlammbedeckte Kolonne in Mäntel malen und Zeit sparen aber allzu viele Details nicht malen, sollte man nicht. Dennoch will ich Ergebnisse sehen und mal auch in Kärnten damit zocken, oder halt wieder nach Oberndorf fahren. Konkret heisst das nun, dass ich die Minis doch genauer angemalt habe als vieles anderes aber dennoch in einer für mich erträglichen Geschwindigkeit. Persönlich bin ich sehr zufrieden und so auf Abstand, wie man sie am Tisch oft sieht kommt das gut genug. Habe dennoch ein paar Nahaufnahmen gemacht, hin und wieder nimmt man die Minis ja in die Hand und sieht sie genauer an. Augen und kleine Details sucht man vergeblich.

Hier die Bilderchen:

die kleine Armee schaut gar nicht mehr so klein aus.

Vorwärts marsch..



die drei Infantrieblöcke

Portugiesen, es werden mehr davon kommen!

Letzte Verstärkung, 6pdr

Leichte INfantrie hirscht durch das Gelände

Light Dragoons, auch noch recht frisch.

Husaren, war meine erste Kavallerie Einheit


Schwere Kavallerie

noch aus Zinn, mittlerweile in Plastik erhältlich.


Chef, inmitten seiner Truppen.

Man sollte mehr Cazadores malen, das braun ist recht freundlich zu malen

mit einem Stimmungsvollem Foto verabschiede ich mich.



Donnerstag, 31. August 2017

Zeit was anzubauen - die neuen Farmer für Guild Ball

Martin von Roll-the-dice war so nett mir vor wenigen die neuen Farmer flott zu scjicken und auf die habe ich wirklich schon gewartet, war sehr neugierig wie sich das Team, das recht neu ist und unerfahren so macht wenn es um die Optik geht.

Kann Martin übrigens schwer empfehlen wenn es um Guild Ball und andere Produkte geht.

Roll-the-dice auf Facebook

Dann kam sie also die Boxund ich war erst einmal etwas zögerlich, alles aus einem Guss und in Plastik. Naja dachte ich mir, hoffentlich schaut das nach was aus und das Plastik kann was. Muss sagen dass die Qualität der Box und der Umfang für die 40,-- Euro wirklich super ist. Einzig die Mistgabel eines Modells hat sich auch nach dem 3x gerade biegen mit Fön und heißem Wasser wieder schief gestellt, das ist ein wenig ärgerlich warum das nicht bleibt aber bei anderen Leuten ist sie gerade und die Farmer sind eher die Hinterwäldler, also egal.

Von den Sculpts her sind die Posen meiner Meinung nach sehr erfrischend und gut. Ich persönlich brauche es nicht dynamischer, bin eher froh wenn ich nicht 20 mini-mini-mini Klebstellen bei dünnen Ärmchen habe. Also für mich absolut positiv wenn es so gut aussieht und ich im Grunde nichts machen muss. Habe kaum Gussgrate gefunden.

Bei manchen Modellen waren mir die Übergänge vonUNterleiberl auf Überleiberl auf Hemd auf Latzhose etwas sehr dezent. Ich sehe das halt nicht mehr sooo gut. Gut dass es bereits Fotos von bemalten Minis wirklicher Meister gibt und da kann man sich anhalten.

Der Bemaljob war ein leichter Kompromiss, ich habe versucht ein wenig mehr raus zu holen, die eigene Deadline war aber eine Woche Zeit (also nicht die ganze Woche!), immer die eine oder andere Stunde und das ging sich letztendlich aus.

Poisitv zu erähwähnen sind noch das sehr stylische Tor und das kleine Geländestück....und ich habe jetzt einen Hahn als Maskottchen...lol.....

Bin gespannt auf den ersten Einsatz.

Bilder

der ganze bemalte Inhalt der Box, ich finde das ist schon ordentlich.

Bei den Farmern hatten sie tolle Ideen. EIn Kürbis als Ball!! :D

Das Tor finde ich persönlich super...Henne inklusive.

der Chef, ich mag die Pose...

Coole Typen, ein großer Beschützer, die schiefe Heugabel und eine Vogelscheuche..

auch eine lady ist mit an Bord.

die health counter und die Marker sind in der Box, die Würfel habe ich extra gekauft...

Donnerstag, 24. August 2017

Die Suche nach Intel - Ein Dropzone Commander Bericht

Flo und seine PHR (PostHumanRepublic) matchte sich wieder mit meiner UCM (United ColoniesOfMankind). Diesmal bereits mit 1500 Punkten pro Seiten und den Eventcards. Gespielt wurde eine Aufklärungsmission, in jedem Haus befand sich ein sogenanntes Informationsfragment. Nur Infantrie kann diese Infos aufklären, dazu muss man ein Haus besetzt haben, würfelt....eine 6 ist gut, weil man da etwas Wichtiges gefunden hat, eine 2-5 ist okay weil das einen Missionspunkt gibt, eine 1 nicht so gut weil das eine Falle war und das Haus Schaden erleidet (booby trap oder so)

Letztendlich war wichtig schnell zu sein, aufzuklären und den Gegner zu stören. Wir setzten beide neue Einheiten ein (wie schnell FLieger, Artillerie oder Spezialinfantrie in kleinen Transportern) und es entwickelte sich ein flottes und angenehmes Spiel, wo wir anfangs noch recht ungestört Häuser durchsuchten, ab Runde 3 wurde es dann kritischer....

Gewonnen hat die UCM mit 9:3 aber was soll man sagen? Ich mag normalerweise nicht immer übers Würfeln reden aber in DZC trifft man Häuser auf die 2+. Flo hatte es gefühlt in 50% der Fälle geschafft Häuser nicht zu treffen.....tjo.....also versuchte ich Häuser zu besetzen, suchte, äscherte Häuser ein in denen Flos Truppen waren und versuchte so viel Schaden als möglich zu machen. Flo versuchte das wohl auch aber klappte diesmal einfach nicht wirklich.

Wir waren uns aber trotz seiner Würflerei einig, dass DZC im Moment eines der interessanteren Spiele ist...dem kann ich nur zustimmen auch wenn man das auf der Gewinnerseite immer rosiger sehen kann.

Hier ein paar Bilder!

Meine UCM, 1500 Punkte in 6 Formationen

Flos PHR

Der Tisch

Junior hat in liebvoller Kleinarbeit 100 Autos om richtigen Maßstab am Tisch verteilt..:)

PHR rückt von der linken FLanke vor, besetzt erste Häuser und bereitet sich auf das Aufeinandertreffen vor.

Ich mache von der rechten Flanke dasselbe, schaffe es schneller in Häuser zu kommen und steige schneller aus.

Mein Archangel kommt und pulverisiert ein kleines Dropship der PHR....


Es wird Ernst, ich habe es in Häuser über der Mittellinie geschafft und liege vorne. Flo versucht alles um mich aus den Häusern zu bekommen. Klappt aber leider nicht wie erhofft....

Neu gepinselte Praetorianer besetzen ein Haus, auch wenn eine Einheit von denen den ultimativen Preis zahlen muss.

Auch die Luftwaffe der PHR ist nicht faul, der kann was.....war beeindruckt von den Raketen des Teils..:)....

Back to the roots - ein wenig Herr der Ringe gefällig...

Nachdem wir in kurzer Zeit nach laaaaaaaaaaaanger Abwesenheit von erstens Herr der Ringe und zweitens Turnieren in Oberndorf mal wieder Turnierluft schnuppern werden, bedarf es ein wenig Vorbereitung.

Raus mit den Minis, Bücher wälzen, Listen schreiben, Regeln lernen und ein paar Probespiele.

Es stehen beim Turnier 4 Spiele mit je 1,5h an und je 600 Punkte Armeen. Noch ist mir da nicht alles klar, aber was solls. Ziel bis zum Turnier ist, die Regeln wieder flüssig können und......naja das war es eigentlich, achja....Spaß haben wäre nett. Ich erwarte mir nicht zwingend totale Spaßspiele aber nach jahrelanger Abwesenheit kann ich auch nicht gerade verlangen dass ich um einen Stockerlplatz mitspiele. Wenn mir und meinen Mitstreitern (wir sind zu dritt) die eine oder andere Überraschung gelingt wäre das nett...erwarten tut das irgendwie keiner von uns.

Manuel und ich haben einmal als erstes die Klingen gekreuzt, Ostlinge gegen die Mächte von Minas Tirith. War recht unterhaltsam mit Hauptaugenmerk auf Mechanismen und Regeln......wir wissen jetzt dass Beschussduelle auf Typen in "schwerer" Deckung bis zu einem gewissen Grad sinnlos sind...:)...ansonsten laufen die Grundmechanismen wieder und wir haben uns nach 2,5h getrennt, auf jeder Seite gab es 15 Verluste, keine Armee war am Bruchpunkt. Wir müssen ein wenig schneller werden....

Hier ein paar wie ich meine nette Bilder..:)

Tisch in voller Blüte. :)

Bogenschützen in guter Position.

Da kommt der König!

Jeder Wache ihre Nische..:)

Ein Streitwagen rauscht daher....flankiert von Kataphrakten

Faramir sammelt seine Truppen

Während sich die Ritter auf einen Flankenritt aufmachen...werden irgendwann erschossen...*hust*

Ich mache Druck, die Ostlinge weichen einmal zurück....die alten Feiglinge...haha

Ich habe die wo ich sie haben wollte....oder auch nicht?

derweilen kracht der König in meine hinteren Reihen

einer muss sich opfern...lol

Sorry Manuel....ja der Axtkämpfer hat die erste Runde gewonnen...krass!!

Clash of two armies.

es wird dünner..

und dünner......

Freitag, 11. August 2017

es wird größer, es wird härter...Dropzone Commander again

Langsam aber sicher steigern wir bei Dropzone Commander ein wenig die Schlagzahl. Der ehrenwerte Gegner blieb gleich (Flo mit seinen PHR), die Punkteanzahl auf 1250 Punkte erhöht, Karten mit ins Spiel genommen und dafür dasselbe Scenario (Vorstoss) vom letzten Mal.

Wie war es also so? Wir konnten beide unsere Armeen leicht umbauen, ich gab bei der UCM die beiden Scimitar Tanks raus, dafür mehr von den Standardsachen rein, zusätzlich Mini Scout Buggies (Wolverine) und eine Aufrüstung meines Chef HQs um einen +2 Bonus auf Initiativwürfel zu haben und zumindest 2 der strategisch interessanten Kommandokarten jede Runde zu haben. Damit hatte ich nun je 2x Antiair in der Liste und normale Antitank, zusätzlich gaben mir die Scouts für das orbitale Bombardement einen Bonus.

Auch bei Flo waren diesmal 2 AA in der Liste, sowie ein Kommandant der eine Stufe über meinem startete (also +3 auf die Initiative gab und 3 Kommandokarten).

Diesmal ging es schon eher um das Missionsziel, wussten wir ja beide was zu tun war. Sprich immer noch ein locker lässiges Spiel zwischen Anfängern aber mit ein wenig mehr Biss. Bis in Runde 3 brachten wir uns in Stellung und versuchten dem Gegner Gebäude in der eigenen Zone nicht so schmackhaft zu machen, indem wir sie gleich selbst einmal bombardierten (Gebäude und das Bombardieren derselben spielt ja durchaus eine große Rolle in DZC). Mir gelang es bald einen seiner Luftransporter zu pulverisieren und damit auch seine darin enthaltene Infantrie, weiters seine Sprungmodultruppen indem ich ein Gebäude ganz zum Einsturz brachte. Damit hatte Flo keine Infantrie mehr, die scoren konnte.
Weiters schafften wir es beide recht gut unsere AA so zu platzieren, dass es sehr schwierig wurde mit den Dropships in die gegnerische Hälfte zu gelangen, was folgte war ein Katz und Maus Spiel, mit dem besseren Ende für mich. Während ich auch genug Material verlor konnte ich mehr vom Gegner vernichten und mich zumindest mit einer Einheit Infantrie in seiner Zone verkriechen.

Die abschließende taktische Besprechung ergab, dass  es beide Seiten genossen, Flo nun mehr von seiner PHR hielt als nach dem ersten Spiel (ehrlicherweise waren die Würfel diesmal eher auf meiner Seite) und wir manche unserer Einheiten schon besser einsetzen konnten.

Es ist wirklich ein Spaß weil man viel überlegen muss, im Voraus planen....wo setze ich meine Truppen ab, wann ist es angebracht Vollgas zu fliegen und aufs Schießen zu verzichten? Zielpriorität ein extrem wichtiger Punkt und vieles mehr....

Die Kommandokarten haben etliche nette Gimmicks und halfen mir bereits 1-2 aus der Patsche, muss ich noch mehr daüber nachdenken...:)

Alles in allem erhärtet sich der überaus positive Eindruck der ersten Spiele.




Tisch in voller Größe. Flo hat einen Espresso

PHR in line up...eine Menge mittlerer Dropships

Meine UCM, nicht ganz soo auf Linie

neue EInheit, Wolverine! Minis halt...aber super!

ready to fly and drop

Hin und wieder ist Würfeln halt...naja....das Haus wurde danach eingeäschert..

wir nähern uns an. Die bunten Würfel auf den Dächern geben den Schaden der Häuser an

Deckung ausnutzen und geht schon.

War in einer guten Position das Dropship....explodierte leider mitsamt Ladung...

And the winners are....the UCM....