Willkommen in der Tabletop Werkstatt

Hier findet ihr viele meiner Projekte in Wort und Bild. Werde versuchen meine unzähligen Projekte hier auf einen Blick zu präsentieren und halbwegs aktuell zu bleiben!
Have fun!!

Sonntag, 21. Dezember 2014

Weihnachtsabend mit viel Tee, Leckereien und einem Ausflug in die Wüste....(T&)

Das vergeht zwar immer viel zu schnell aber nicht verzagen und einen Weihnachtsabend organisieren. Es ist mittlerweile eine kleine Tradition dass sich große Teile meiner Kellerrunde kurz vor Weihnachten zu einer multiplayer Schlacht treffen. War es voriges Jahr ein epischer Ringkriege, bin ich heuer beim Thema der letzten Wochen geblieben und habe das dritte Triumph & Tragedy Spiel ausgerufen. Auch weil ich ein wenig pragmatisch bin; die Platte war schon bereit und so hatte ich einen guten Grund das eine oder andere fertig zu malen oder zu basteln.

Das Scenario beließen wir so da mit 4 neuen Leuten eh noch keiner T&T kannte und Harald und ich das noch einmal aufrollen konnte. Freiherr von Stein und seine Handlanger versuchten also noch einmal ein Grab zu plündern und die Engländer mit ihren Verbündeten versuchten ebendies zu verhindern.

Neben dem Spiel hatten wir einfach einen schönen Abend mit extrem viel Tee, Keksen, Kuchen, kleinen Brötchen, Punsch und guter Laune. Das Hobby ist für mich sehr facettenreich und eine der wichtigsten Facetten ist auch die zwischenmenschliche Komponente. Ich spiele seit einem guten Jahrzehnt nur mehr mit vollbemalten Minis auf möglichst feinen Tischen aber das alles wäre nichts ohne die angenehme Gesellschaft meiner Kellerrunde. Ich glaube ich kann beinahe sagen dass ich kaum mehr im Hobby wäre ohne all die Leute die mir mehr geworden sind als nur Spielpartner!!

Bevor ich zu sentimental werde zurück zur Action! T&T punktet wirklich damit dass es schnell erklärt ist, flott geht, actionreich ist, anpassungsfähig, mit oder ohne Spielleiter gespielt werden kann und einfach viel Spaß macht. Für mich ist das auch ein "Vehikel" an meinen Kolonialsachen weiter zu malen, die ich auch einmal "historischer" einsetzen werde....oder auch nicht. Im Moment bin ich mehr als froh Zulus, Sudanesen, Engländer und eine Mumie (wo kommt die her???!???!!) mittels T&T auf den Tisch zu bringen! :)

Hier ein bunter Bilderreigen...

Ansar machen sich bereit die Aufgaben zu erfüllen, nebenbei eine hübsch bemalte Säule.

der Tisch in seiner Gesamtheit, neu sind die Hütten und der Bogen am oberen Ende des Tisches und zwei der Bäume wurden gebased damit sie auch stehen. Wollte zuerst typische afrikanische Bäume machen aber vor lauter Projekten habe ich hier eine Abkürzung genommen, Ziterdes sei dank.

Geschäftiges Treiben im Tal der Königinnen

die Zulus sind auch schon mehr als aufgeregt und rüsten sich für die Schlacht.

Mehr Ansar kommen an

Derweil brüllt Freiherr von Stein seine Befehle....Preuße der er ist! :)


Noch ist die Lage auf britische Seite halbwegs ruhig!

Es werden weitere Züge geplant und Harald überlegt welch schlimme Wendungen er uns antun wird..Hyänenen oder gleich die Löwen reinwerfen??

Mittlerweile marschieren die Verbündeten der ENgländer über die rechte Flanke und versuchen den Ansar den Weg abzuschneiden.


Hyänen!! Ich wusste es....in Folge sollte sich ein epischer Kampf entwickeln der hin und her wogte, wo Hyänen nicht feige die Flucht ergriffen aber letztendlich die britischen Bayonette die Oberhand behielten....

Straußen hetzen vollkommen entnervt durch die Wüste, zu viel Ballerei...bis auf einen der steckt wie immer den Kopf in den Sand.

Die Träger werden weniger, die supression marker mehr...wird sich das noch ausgehen?

Was macht die Mumie unterm Weihnachtsbaum?? WO Preußen buddeln kann man einfach keine Ruhe haben!!! Das traurige Ende vom Lied wurde gottseidank nicht auf Bild gebannt, ich musste eine weitere RUnde Tee machen...derweilen scheinen sehr wenige angesäuerte Ansar die Briten die hinten angegriffen zu haben und danach fand ich meine Briten nicht mehr...so etwas aber auch!

schnappt sie euch Jungs!!

Berta und ihre geschichtsinteressierten Freunde sind auch aus dem Grab aufgetaucht und lassen blaue Bohnen sprechen.


Einheimische unter sich, wer kämpft gegen wen? Egal..die Zulus behielten die Oberhand.

eifrig sind sie ja, aber bald haben sie nicht die beste Idee....


kurze Kekspause.....

...oder Rinderpause.

Ohne die Weisheit ihrers Anführers - der wollte in der Zwischenzeit mit der Mumie sprechen....ging so... - wird der Sarg geöffnet, schließlich muss man ja schauen ob da Schätze zu finden sind....schnlechte Idee...aber es sollte eh ganz anders kommen!

...dem britischen Leutnant gelingt es in der Zwischenzeit die Handbremse des großen Mercedes zu lösen und die 3,5 to rasen ungesteuert den Hügel hinunter und rein in die Gruppe...zu viel selbst für eine Mumie!!!

das was das Ende vom Lied!! Hat allen gut gefallen, oft ein gutes Gelächter und für soziale und spaßige Runden sind die ROllenspielelemente einfach der Hammer. Ich werde weiter basteln, mehr malen...und es gibt sicher eine Fortsetzung!

Kommentare:

  1. danke !!! Hat sich auch so angefühlt. Höhepunkt war sicher als der große Mercedes in die Gruppe fuhr...natürlich haben wir das "in echt" gemacht. Da kommen irgendwie Kindheitserinnerungen auf wo wir die Figuren noch sehr viel robuster behandelt haben. :)

    AntwortenLöschen