Willkommen in der Tabletop Werkstatt

Hier findet ihr viele meiner Projekte in Wort und Bild. Werde versuchen meine unzähligen Projekte hier auf einen Blick zu präsentieren und halbwegs aktuell zu bleiben!
Have fun!!

Freitag, 9. Mai 2014

Bolt Action im fernen Osten

Hier noch ein kurzer Nachbericht. Armin und ich haben eine nette kleine BA Partie gespielt. Armin mit seinen Japanern und ich mit den Gurkhas. Beide cirka 700 Punkte und wir haben die French Indian Wars Platte benutzt. Mittlerweile kann man die Platte aber das gar nicht mehr so nennen, da würde bereits alles mögliche darauf ausprobiert. Ebenfalls zum Einsatz kamen die neuen Häuser von 4Ground - zumindest die fertig gebauten - eigentlich ja für frühere Zeiten gedacht (Samurai) aber so pingelig sind wir ja nicht. :)

Wir spielen gerne Scenarios und haben diesmal mehr oder weniger Scenario 3 (Point defence) gespielt. Ich als Verteidiger und Armin griff an und hatte 100 Punkte oder so mehr. Spiel war recht spaßig, vorbereitender Feuerschlag brachte mir etliche suppression marker ein aber nicht wirklich schlimm. Armin rückte auf breiter Front vor und ich hielt anfangs noch gut den Kopf unten um den Vorteil des "hidden" auszunutzen. Mein erster Trupp Gurkhas wurde dann aber gute gerupft als die Japaner näher kamen, dennoch schienen die unbeeindruckt zu sein und im Nahkampf vollkommen überlegen....don't mess with us oder so. Es war ein recht kurzweiliges Gefecht wo aber die Japaner im Grunde nie ins Dorf kamen....zwar verlor ich einen Gutteil meiner Armee aber die Japaner waren auch beinahe auf ihren Tank reduziert....letztendlich hatte ich am Ende des Spiels noch 2 MO in meiner Hand und die Japaner keines.....und Armin hatte danach sicher schlaflose Nächte....aber unterschützen wird er meine zähen Dschungelkämpfer wohl nicht mehr.

Wie eigentlich so oft bei BA ein Zittern ob man wohl die Würfel "richtig" bekommt und so richtig passt es dann eh kaum, diesmal hatten wir wieder den Effekt dass beinahe jede Runde die Würfel recht geblockt den Würfelsack verließen, also immer so 2-4 Würfel einer Farbe hintereinander und dann erst der nächste. War nicht immer ganz schmerzfrei für Armin aber hatte was cineastisches.

Bilder............

das ostasiatische Dorf ist aufgebaut und die Verteidiger haben ihre Stellungen bezogen. Gut verdeckt ist halb gewonnen.

first line of defence!!

schwere Feuerunterstützung ist auch kein Fehler. Und die Vorräte auch gleich bei der Hand.

ein sniper hat Stellung in alten Ruinen bezogen die gleichzeitig das dritte Missionziel waren.

die Totale.....die Japaner müssen von unten im Bild kommen.

und da sind sie schon, pünkltich wie die Maurer stürmen sie zur Furt.

Unterstützungsfeuer geht in Stellung, tank, mmg, sniper, alles da!!

auf der rechten Flanke machen sie sich unerschrocken auf die Ruinen zu stürmen.

Vormarsch auf breiter Front!

die Gurkhas halten nicht immer etwas von Stellunghalten, die Kukris gezückt sprinten die den Berg hinunter.

die Verteidiger erleiden herbe Verluste, die ANgreifer müssen aber auch durch und zur Überraschung der Japaner beschließen die Gurkhas auch hier über den Zaun zu springen und anzugreifen...warum? weil sie es können....und sie konnten es. :)

Kopf unten halten....die Marker mehren sich.

Tja, die Angegriffen werden zu den Angreifern, ging nicht so gut aus für die kaiserlich japanische Armee.

Beinahe schon das Ende vom Lied. Angriff fehlgeschlagen.....ein andermal wieder!
cheers
 

Kommentare:

  1. War ein sehr schönes Spiel! Danke!
    Jetzt haben meine Japaner viel zu überdenken....war irgendwie ein 2tes Hiroshima ;-)

    AntwortenLöschen
  2. so schlimm war es auch wieder nicht, oder? Die Gurkhas waren nur herb weil sie keinen Honig bekommen haben...lol.....
    nächstes Mal suchst du das Senario und den Rest aus. :)

    AntwortenLöschen
  3. Na da hat die Platte ja eine gute Neuverwendung gefunden!
    :-)

    Danke für den schönen Bericht - Szenarios sind das A und O, gerade bei modernen Konflikten.

    Gruß,
    Thomas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. PS: Findest Du die 4Ground-Bretterzäune auch so geil wie ich?

      Löschen
  4. die Platte ist voll flexibel.....:).....und ja die Bretterzäune sind toll aber ich überlege sie noch zu "basen" um ein wenig Gewicht zu bekommen....umfallen tun sie leicht.

    AntwortenLöschen